Patientenverfügung/Vorsorgevollmacht

Das eigene Formulieren einer Patientenverfügung oder einer Vorsorgevollmacht fällt vielen Menschen schwer. Die im Internet vielfältig zu findenden Vordrucke erleichtern nicht die richtige Wahl der Verfügung, sondern verkomplizieren diese. Die Übernahme einer vorformulierten Erklärung kann sogar gefährlich werden, wenn Konsequenzen und Tragweite einzelner Formulierungen nicht verstanden werden. So kann einer Vorsorgevollmacht unangemessen frühzeitig einen Selbstbestimmungsverlust herbeiführen oder eine Patientenverfügung als Freifahrkarte für einen medizinischen Behandlungsabbruch mißverstanden werden. Andererseits laufen Sie ohne rechtzeitige Regelung ihrer eigenen Angelegenheiten Gefahr, dass ein gerichtlich bestellter Berufsbetreuer ohne Kenntnis Ihrer Wünsche und Interessen ihre Angelegenheiten wahrnimmt. Hier setzte die Beratungsleistungen von Rechtsanwalt Thomas Stein ein, damit die für Sie bestmögliche Patienten- oder Vorsorgeverfügung formuliert werden kann.